Bilderberg in Telfs


Bilderberg-Konferenz fand 2015 ganz nahe von uns statt, im Interalpen-Hotel in Telfs. Etwa 140 führende Persönlichkeiten aus der Politik, der Wirtschaft und den Medien versammeln sich in diesen Stunden dort. Alles geheim unter Ausschluss der Öffentlichkeit. Deshalb vermuten einige, die machen sich hinter verschlossenen Türen aus, wie sie die Welt regieren. Andere wieder sagen: Das ist ein ganz normales diskretes, informelles Treffen für Führungskräfte. Mir scheint, die Bilderberg-Versammlung hat Potenzial, den Lauf der Dinge auf unserem Planeten zu beeinflussen. Video, Audio

Ich wünsche allen Teilnehmenden, dass sie sich ihrer großen Verantwortung bewusst sind. Mir kommt da der Heilige Franziskus von Assisi in den Sinn. Er hat an die Lenker der Völker vor etwa 800 Jahren geschrieben: „Vergesst nicht Gott, den Herrn und seine Gebote“ (Lenk 3). Die Gebote Gottes sehe ich zusammengefasst im diesem Auftrag: „Mensch du hast die Aufgabe, Gott und die Menschen zu lieben, wie dich selbst und mit der Natur verantwortungsvoll umzugehen“.

Ich hoffe, dass auch die Mächtigen bei der Bilderberg-Konferenz an Gott und seine Gebote denken. Dabei ist mir wichtig, dass wir alle auch die gleiche Verantwortung tragen. Wir sind nicht nur Marionetten der Einflussreichen dieser Welt, sondern wir können auf vielfache Weise Einfluss nehmen. Deshalb haben wir bei den Franziskanern und bei unseren Gebetsgruppen in Telfs für das Bilderberg-Treffen gebetet. Ich glaube, dass wir mit Gebet den Führungspersönlichkeiten dieser Welt helfen. Dazu gehören natürlich auch viele andere Aktivitäten angefangen von der Teilnahme an Wahlen bis hin zu Straßendemos. Denn, das liegt mir am Herzen: Was Franziskus für die Führenden der Gesellschaft sagt, gilt uns allen: „Vergesst nicht Gott, den Herrn, und seine Gebote“.

 

Quelle: Lenk 3 = Brief an die Lenker der Völker (Die Schriften des heiligen Franziskus, Kevelaer 2009, 136-137).

paterdarius Verfasst von:

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.